HAMBURG · GESUND

      HEILPRAKTIKERIN · ANNELIE SKOPNIK

Info zum Darm:

Wissen Sie wie wichtig der Darm ist?

Der Darm ist ein sehr wichtiges Organ. Er dient nicht nur für die Verdauung um uns mit Nahrungsstoffen zu versorgen, sondern auch für unser Immunsystem. 70% unseres Immunsystem befindet sich im Darm. Die Darmbakterien / Mikrobiom sind dafür verantwortlich.

Durch immer wiederkehrende Einnahme von Antibiotika wird die Darmflora mit den Darmbakterien zerstört. Durch den Mangel an Darmbakterien können die Darmfunktionen nur noch abgeschwächt funktionieren. Die Folge sind zum Beispiel Darmmykosen, Allergien auf Weizen, Fructose oder Laktose, wiederkehrende Infekte und viele Hauterkrankungen zum Beispiel Akne usw..

Was sich dann mit einer Leistungsminderung, Müdigkeit, Kopfschmerzen,Konzentrationsschwäche darstellt.

Außer Antibiotika kann auch ein Ungleichgewicht von Ernährung und Darmbakterien durch zu viel Zucker, Fett, Alkohol und Zusatzstoffen gefördert werden.

Eine Ballaststoffreiche Ernährung ist da sehr hilfreich.Wir leben in einer sehr schnellen Zeit und versorgen uns mit Fertigprodukten, die dem Darm nicht gut tun und uns mit Nahrungsstoffen schlecht versorgen.

Der Darm eines jeden Menschen ist ein komplexes System. Durch den Vagusnerv sind Darm und Hirn direkt miteinander verbunden. 90% der Informationen gehen vom Darm zum Gehirn und nur10% gehen vom Hirn zum Darm. 

Das Nervensystem im der Darmwand beträgt rund sieben Meter. Von daher spricht man vom Bauchhirn. Heute gehen Forscher davon aus, dass der Darm nicht nur für die Verdauung wichtig ist sondern auch für der psychosomatischen Bereich, Depressionen Multiple Sklerose eine Rolle spielt.

Weiterhin hat die Wissenschaft fest gestellt das bei Krebs bei einer Chemotherapie durch Gaben von Darmbakterien die Therapie besser vertragen wird.

Bei Kindern die durch Kaiserschnitt zur Welt kommen und nicht mit der Vaginalschleimhaut der Mutter in Berührung kommen haben viel weniger Mikrobiom was sich später auswirken kann.

Von daher sollte das Kind nach Kaiserschnitt mit der Vaginalschleimhaut eingerieben werden.


Meine Leistung zum Thema Darm:

Stuhldiagnostik Ernährungsberatung, Darmaufbau mit entsprechenden Probiotikum.

Leider übernimmt die gesetzliche Krankenkasse diese Kosten nicht.





Regelmässige Veranstaltung:  Stilles Qi Gong





Das Angebot ist fortlaufend, ein Einstieg ist deshalb für Anfänger und Fortgeschrittene jederzeit möglich.


Hinweis: 

Telefonische Erreichbarkeit in akuten Erkrankungen auch am Wochenende.

Beratung und Empfehlung einer homöopathischen Hausapotheke.  

 

Schmerzbehandlung nach Dr. Tan: in den U.S.A. staatlich anerkannte Akupunktur 
E-Mail
Anruf